#048 Gott ist die Spülmaschine

mit Romen Banerjee

In allen Erscheinungen innerhalb und außerhalb von uns ist Gott – in der Natur genauso wie in der Spülmaschine. Wenn wir das Wesenhafte aller Erscheinungen erkennen, Gott in allem sehen, dann befinden wir uns im magischen Raum - dort, wo alles möglich ist und wir quasi gottgleich wirken können. Wenn wir unsere Schöpfermacht an Gott abgeben, dann erleben wir den Aufstieg vom magischen Raum in den Raum der Wunder und Gnade. Dann verlieren wir uns nicht mehr in den Erscheinungen und Prozessen. Wir müssen uns nicht mehr anstrengen. Wir erleben tiefe Entspannung und Frieden in dem einen Gott und seinem einzigen Sohn, durch den er Welt geworden ist.

Romen spricht über den Grundkonflikt zwischen männlich und weiblich, zwischen Natur und Technik und stellt anhand dieses Konfliktes dar, warum die Hierarchie ein gottgegebenes Ordnungsprinzip darstellt. Wenn wir uns dort einfügen, dann beenden wir die Isolation, rücken an unseren Platz und erfahren Entspannung und Glücksfähigkeit.

In unserem Telegramkanal erfahrt ihr alle Neuigkeiten.
Hier kannst Du unserem Telegramkanal Ich, Natur und Gott beitreten:
>>> „Ich, Natur und Gott – Telegram“

 

In den wöchentlich stattfindenden Gruppen-Calls GEH = GLAUBEN – EINFÜGEN – HALTUNG hast die Möglichkeit, dreimal pro Woche an den Webinaren zu den Themen Glauben, Sich-Einfügen-Wollen und Haltung teilzunehmen. Diese sich ergänzenden Online-Calls finden unter der Leitung von Anissia mit Caroline, Carlito sowie Adeline statt.

Hier findest Du alle Informationen und die Anmeldung:
>>> GEH! Aus der Matrix hin zu Jesus

Zum Newsletter anmelden

Deine Nachricht an uns

    Episoden-Archiv:

    Menü